HOME  TETA  PRODUKTE  SERVICE  NEUIGKEITEN    DOWNLOADS  KONTAKTE  IMPRESSUM
 

Vorbemerkung

Aalto-Theater Essen

Badisches Staatstheater Karlsruhe

Burghof Lörrach

Experimentiertheater Erlangen 

Grillo Theater Essen

Kulturzentrum Gasteig München - Carl-Orff-Saal

Kulturzentrum Gasteig München - Philharmonie

Kunst- und Ausstellungshalle d. Bundesrepublik Deutschland

Nationaltheater München

Schleswig-Holsteinisches Landestheater Schleswig

Staatstheater am Gärtnerplatz München

Staatstheater Braunschweig

Stadttheater Basel

Stadttheater Bern

Theater am Dom Osnabrück

Theater Augsburg

Theater Baden-Baden

 

 

 

 

NATIONALTHEATER MÜNCHEN

 

  Betreiber: 

  Bayerische Staatsoper

  Max-Joseph-Platz 2 

  80075 München

  Tel 089 2185-0

  www.bayerische.staatsoper.de

 

 

 

 

1998 - Bedienrechnersystem für 107 positionsgeregelte Antriebe der Obermaschinerie

  • 1 stationäres Hauptpult

  • 3 mobile Nebenpulte

  • 1 Meisterarbeitsplatz

1999 - Erneuerung der Lastmeßsensorik für

  • 16 Punktzüge

2005 - Erneuerung der Leittechnik der Obermaschinerie

Erneuerung der Leittechnik der Obermaschinerie inkl. einem vollständig redundant aufgebauten Sicherheitsrechner-system für 106 positionierte Antriebe  mit einer Bedienebene bestehend aus einem Hauptpult und 3 parallel arbeitenden Mobilpulten sowie einem redundanten Server.  Bei 8 bestehenden Winden wurde durch Austausch der Getriebe und Bremsen die maximale Fahrgeschwindigkeit von 1,2 m/sek auf 1,8 m/sek erhöht. Die folgenden elektrischen Antriebe können synchron betrieben werden: 

  • 74 Maschinenzüge 1,2 m/sek,

  •   8 Maschinenzüge 1,8 m/sek,

  •   2 Rundstangenzüge,

  • 16 Punktzüge,

  •   6 Oberlichtzüge.

2010 – Erhöhung der Nutzlast und der Hubgeschwindigkeit für 3 Oberlichtzüge

 

Verdopplung der Gesamtlast auf 6.000 kg und Verdopplung der Hubgeschwindigkeit auf 0,6 m/s. Wegen der eingeschränkten Platzverhältnisse wurden speziell angepaßte Sondermotoren mit der dazugehörenden Leistungselektronik geliefert. Die Züge wurden in die Computersteuerung der Obermaschinerie eingebunden.

 

2011-2013 – Erneuerung der Untermaschineriesteuerung (z.Z. in der Bearbeitung)

 

Die Steuerung der Untermaschinerie inkl. der Leistungselektronik wird vollständig erneuert.

 

Die Bedienebne besteht künftig aus einem Hauptpult mit vier Monitoren und einer Funktionstastatur, fünf Nebenpulten und zwei Funkpulten. Hinzu kommen Server- und Statusrechner sowie ein Regiearbeitsplatz. Das Zentralrechnersystem und größtenteils auch das Antriebsrechnersystem werden zur Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit redundant aufgebaut. Durch eine unterbrechungsfreie Stromversorgung wird der Betrieb aller Rechner auch im Falle eines Netzausfalles aufrechterhalten. Die Rechnersysteme der Ober- und der Untermaschinerie werden miteinander verknüpft, so daß Synchronfahrten mit beiden Anlagenteilen ermöglicht werden.

 

Das Steuerungssystem wird für den Betrieb der folgenden Anlagenteile zuständig sein:

  •   3 hydraul. angetriebene Bühnenpodien inkl. Verriegelungssystem und positionsgeregelter Seilspannvorrichtung,

  •   6 elektrisch angetriebene Kippantriebe für die Bühnenpodien,

  •   1 Bühnenpodien-Schiebergassenanlage,

  •   12 hydraulisch angetriebene Personenversenkungen inkl. eines elektrisch angetriebenen Krantisches,

  •   10 hydraulische Bühnenwagen-Kettenantriebe werden auf Elektro-Antriebe umgerüstet,

  •    je 1 elektrischer Hauptvorhangantrieb für das Teilen und Heben,

  •   1 hydraulisch angetriebenes Seitenbühnentor,

  •   1 hydraulisch angetriebenes Hinterbühnentor,

  •   1 Rauchschieber Bühne,

  •   1 Rauchhaube Zuschauersaal,

  •   1 hydraulisch angetriebnes Prospekttiefregallager,       

  •   1 Portalbrückenantrieb,

  •   2 Portalturmantriebe,

  •   1 Eiserner Vorhang,

  •   1 Drehscheiben-Sonderantrieb,

  •   6 freie Elektro-Antriebe,

  •   1 hydraulischer Sonderantrieb.

TETA AUTOMATION GMBH     ●    Marie-Curie-Straße 5     ●    D-47475 Kamp-Lintfort     ●    Tel. 02842 96642-12     ●    Fax 02842 96642-27