Referenzen

Zahlreiche namhafte Theater haben bereits von unserem steuerungstechnischen Know-How Gebrauch gemacht.

Insbesondere dann, wenn es darum ging, vorhandene Winden, Podien, Bühnenwagen, Drehscheiben, Hubpodien oder auch Prospektlager, die mit einer bewährten, funktionstüchtigen Mechanik ausgerüstet waren, aber mit einer sicherheitsmäßig und funktional veralteten Steuerung arbeiteten, zu modernisieren.


So wurden komplexe Bewegungen, wie effektvolle Synchronfahrten oder gar frei definierbare Funktionenfahrten ermöglicht, aber auch die Arbeitsabläufe konnten rationalisiert werden. Hinzu kommt, dass die aktuellen Anforderungen an die Sicherheitstechnik zum Schutze des Personals erfüllt wurden.


Durch den streng modularen Aufbau unseres Steuerungssystems ist es möglich, den gesamten Steuerungsbedarf innerhalb eines Theaters - von der Einzelsteuerung bis hin zur Komplettlösung für eine umfassende Unter- und Obermaschinerie - mit gleichartiger und damit kompatibler Technologie anzubieten. Wir legen besonderen Wert darauf, dass auch dezentrale Einzelsteuerungen sukzessive in eine Gesamtsteuerung integriert werden können. Auf diese Art und Weise können größere Investitionen in kleinere Einheiten zerlegt und damit auf mehrere Jahre „gestreckt“ werden.


Wie Sie aus unseren Referenzen ersehen können, wurde die Möglichkeit des "Streckens" häufig genutzt. Die Umbaumaßnahmen wurden meist in den Theaterferien ausgeführt, damit der Spielbetrieb nicht eingeschränkt werden musste.


Neben zahlreichen Anlagen mit rein elektrischen Antriebssystemen haben wir auch Anlagen mit einem Mischbetrieb aus hydraulischen und elektrischen Antriebssystemen zu einer neuen Qualität verholfen.

Theater der Stadt Dortmund

Teta Automation GMBH

Marie-Curie-Str. 5

47475 Kamp-Lintfort

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.